HAEHNE mit erweiterter ATEX-Zertifizierung für explosionsfähige Staubatmosphäre

Im April 2017 konnte HAEHNE die bereits bestehende Zertifizierung für explosionsgefährdete Bereiche in gasförmigen Umgebungen auch für den Bereich der Stäube erweitern. Aufgrund der verstärkten Nachfrage von Kunden nach eigensicherer Kraftmesstechnik in dem Ex-Schutzbereich der Stäube, kann HAEHNE nun bis zu einer maximalen Oberflächentemperatur des Gerätes von 135° C bedienen. Anwendungen hierzu finden sich u.a. bei anspruchsvollen Messaufgaben in Anlagen mit hoher Staubbelastung wie beispielsweise Kalkwerken oder Getreidemühlen. Wie bisher auch erfolgte eine Baumuster-Zertifizierung, sodass die Zulassung prinzipiell für alle Kraftmesssensoren der Firma HAEHNE gelten. Somit sind auch kundenspezifische Lösungen mit speziellen Anpassungen der Sensoren von der Zertifizierung abgedeckt.

Neue EG-Baumusterprüfbescheinigung (PDF)