Skip to main content

Wie soll ich die Sensoren verdrahten und Störungen vermeiden?

1.Zwischen elektrisch leitenden Anlagenteilen einen Potentialausgleich mit ausreichendem Querschnitt herstellen. Elektrisch leitende Geräteträger oder Hutschienen müssen in den Potentialausgleich der Anlage einbezogen werden.
2.Steuer- und Signalleitungen abgeschirmt verlegen.
3.Nicht verwendete Signaleingänge ggf. mit einem definierten Potential bzw. GND beschalten.
4.Leitungsschirme bitte nur einseitig und am Verstärker mit PE verbinden.

•   Bei Geräten im Feldgehäuse den Leitungsschirm innerhalb der EMV-Verschraubung mit dem Metallgehäuse verbinden.

HAEHNE Sensorkabel

•   Bei Geräten im Hutschienengehäuse den Leitungsschirm durch eine PE-Klemme neben dem Gerät mit der Schiene verbinden.

 

 

5.Leitungslängen zwischen Sensor und Messverstärker möglichst klein halten.
6.Beim Anschluss von Komponenten für ein Feldbussystem nur die für das jeweilige Bussystem spezifizierten Leitungen und Anschlüsse verwenden.
7.Signalleitungen nicht gemeinsam mit Leitungen verlegen, über die größere Leistungen oder Signale mit hoher Flankensteilheit übertragen werden. Eine Kreuzung im Winkel von 90° ist zulässig.
8.Um Erdungsprobleme zu vermeiden, ist es sinnvoll, GND und PE an definierter Stelle innerhalb der Anlage zu verbinden. Weitere Verbindungen (z. B. intern in Einzelgeräten) können Funktionsstörungen verursachen.

 

 

 

Sicherheitshinweise

Bei erkennbaren Beschädigungen oder Funktionsstörungen das Gerät unverzüglich außer Betrieb setzen.
Vor dem Öffnen des Gerätes Versorgungsspannung abschalten.
Das Öffnen der Geräte und eventuelle Einstellarbeiten im Geräte Inneren nur von geschultem Personal durchführen lassen.
Das Berühren von Leiterbahnen und elektronischen Bauteilen vermeiden, da die Gefahr der Zerstörung durch elektrostatische Energie besteht.
Die geltenden Vorschriften und Sicherheitsbestimmungen für Schwach- und Starkstrom- Elektroanlagen, sowie die landesüblichen Sicherheitsbestimmungen bitte beachten.

 

 


Aderfarbe und Anschuss

Die Aderbelegung variiert je nach Stecker und Leitungsart.  

Eine Übersicht über die Anschlussmöglichkeiten und Aderbelegung finden Sie hier... (pdf)

 

 


Maximale Leitungslänge bei Sensoren

Eine fest definierte maximale Kabellänge gibt es nicht. Je besser die Leitung geschirmt ist, desto länger kann die Leitung sein. Auf Basis von Erfahrungswerten ist eine Leitungslänge von bis zu 20 m im Allgemeinen unkritisch.

Bei den Kraftsensoren von HAEHNE ist im Lieferumfang eine Leitung von 5 m vorgesehen.
Sollten Sie die Leitung an einem Sensor verlängern wollen, können Sie bei uns die Option W mit der Angabe der Leitungslänge an den Bestellschlüssel anhängen, z.B. W15 für 15 m Leitungslänge.