Zugkraftmessung mit Zugkraftmessrollen

Zugkraftaufnehmer werden für das direkte Messen der Zugspannung in Kabeln, Drähten, Seilen oder schmalen Bändern genutzt. Sie übernehmen auch die Zugmessung bei der Herstellung von Miederbändern, Klebebändern und Gurten. Als Zugkraftsensor werden sie oft da eingesetzt, wo an den entsprechenden Maschinen ohnehin Umlenk- oder Führungsrollen vorgesehen sind.

 

 

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns gerne!


Unser umfangreiches Standardprogramm

Zugkraftsensor ZAK

Universell einsetzbar in der Zugkraftmessung

Nennkraftbereich: 10 ... 2000 N
Material: Edelstahl

Datenblatt (pdf)


Zugkraftsensor ZAK-D mit Klemmadapter

Leicht montierbar an stehenden Walzenzapfen

Nennkraftbereich 100 ... 1000 N
Material: Hochfester Sonderstahl

Datenblatt (pdf)


Zugkraftmesser ZAD

Der Zugkraftsensor ZAD kann  mit einer Krafteinleitungsschraube anstelle einer Rolle auch als Druckkraftsensor eingebaut werden.

Nennkraftbereich 10 ... 500 N
Material: nicht rostender Stahl

Datenblatt (pdf)


Zug- Druckkraftsensor ZK2

Der Zugkraftsensor ZK2 ist auf beiden Seiten mit Innengewinden ausgestattet und eignet sich zum genauen Messen von Kräften in Gestängen. Unter Verwendung von hochfesten Ringsschrauben kann diese Kraftmessdose auch zwischen Seilen eingesetzt werden, z. B. zur Referenzmessung. Ein Einsatz mit Gewindestangen ist ebenfalls möglich. Der Kraftmessaufnehmer ZK2 ist in 2 Baugrößen erhältlich und deckt ein Nennkraftspektrum von 10 kN bis 100 kN ab.

Nennkraftbereich 10 ... 100 kN
Material: Edelstahl und hochfestes Aluminium

> mehr Info


Die eng abgestuften Kraftmessbereiche der HAEHNE - Zugkraftsensoren bieten eine optimale Anpassung an die im Betrieb auftretenden Materialzugkräfte. Mit hoher Messgenauigkeit und integriertem Überlastschutz sind Messrollen unerlässlich bei der Prozessoptimierung von Auf- und Abspulanlagen, Drahtziehanlagen und Verseilmaschinen.
Andere Bezeichnungen für Zugkraftsensoren sind Zugkraftaufnehmer, Zugkraftmessdose, Zugkraftregler, Zugspannungssensor